23 Aug 5 Fakten zur Nasen-OP

Die Nase steht im Mittelpunkt unseres Gesichts und spielt eine entscheidende Rolle sowohl in der Selbstwahrnehmung als auch in der Gesamterscheinung. Eine Nase, die zu breit, zu groß oder schief ist, kann ihrem Besitzer viel Kummer bereiten. Im Gegensatz zu vielen anderen Körperteilen lässt sie sich nicht mit Kleidung verdecken und kaum mit Make-Up kaschieren. Ist der Betroffene sehr unglücklich, leidet er unter seinem Aussehen und schämt sich möglicherweise sogar für seine Nase, so kann eine ästhetische Nasenkorrektur helfen.

5 Fakten zur Nasen-OP

1. Die Form der Nase sagt angeblich etwas über den Charakter aus.

Wissenschaftler der britischen Northumbria University haben herausgefunden, dass Hormone und Gene, die unseren Körper formen, auch für prägende Charaktereigenschaften zuständig sind. Demnach soll die Stupsnase mit ihrem sanften Schwung und der nach oben zeigenden Spitze für Feinfühligkeit, Familiensinn und Großzügigkeit stehen. Eine gerade Nase spiegelt einen willensstarken Charakter und Temperament wider. Menschen mit großer Nase ohne Höcker sind der Studie nach Perfektionisten und strotzen vor Ehrgeiz. Leidenschaftliche und kreative Persönlichkeiten, die gerne die Kontrolle in ihrem Leben behalten, haben eine Höckernase. Zeigt die Nasenspitze nach unten, kann die betreffende Person gut mit Geld umgehen, ist sorgfältig, gewissenhaft und ein echtes Organisationstalent. Eine Einkerbung in der Nasenspitze zeugt von einer herzlichen, offenen, leicht naiven Persönlichkeit. Nasen mit kantiger, markanter Spitze tragen neugierige, lebenslustige, fröhliche Personen. Menschen mit einer diamantenförmigen Nase lieben das Abenteuer und sind – nicht immer im positiven Sinne – neugierig. Eine eher runde Nase steht für einen Genießer-Charakter, der hart arbeitet und das Geld für schöne Dinge ausgibt.

2. Die Nasenkorrektur ist bei Frauen eine der beliebtesten Schönheitsoperationen.

3,4 % aller Schönheitsoperationen an Frauen in Deutschland im Jahr 2016 waren ästhetische Nasenkorrekturen. Obwohl die Quote im Vergleich zu 2014 (5,2 %) und 2012 (6,1 %) gesunken ist, ist die Nasen-OP eine der beliebtesten und häufig ausgeführten Schönheitsbehandlung in Deutschland.

3. In verschiedenen Fällen zahlt die Krankenkasse den Eingriff.

Bei einer rein funktionellen Korrektur, z. B. der Nasenscheidewand oder der Nasenmuscheln, übernimmt in der Regel die Krankenkasse die Kosten für den Eingriff, da es sich hierbei um eine medizinisch notwendige Operation handelt. Die Kosten für eine ästhetische Nasenkorrektur, bei der es nicht um eine Verbesserung der Gesundheit geht, muss der Patient selbst tragen. Ein Sonderfall ist eine Nasen-OP, bei der funktionelle und ästhetische Aspekte gemeinsam zu erfüllen sind. Hierbei trägt die Krankenkasse die Kosten für den medizinischen Teil, der Patient zahlt anteilig die Schönheitskorrektur.

4. Die erste plastische Nasenoperation wurde der Überlieferung nach bereits im 6. Jahrhundert v. Chr. durchgeführt.

Einer der ältesten ayurvedischen Texte, das Susruta Samhita, berichtet von verschiedenen Heilmethoden und Operationen des indischen Arztes Susruta, der neben Nasen-OPs auch Kaiserschnitte und eine Hauttransplantation durchgeführt haben soll.
In Deutschland wurde die Nasen-OP übrigens von Johann Friedrich Dieffenbach (1792 – 1849) vorangetrieben.

5. Per Nasenspitzenkorrektur wird mit geringem Aufwand ein neues Erscheinungsbild erzeugt.

Bei dieser Technik der Nasenoperation wird – anders als z. B. bei einer Nasenverkleinerung – kein Knochengewebe entfernt. Um die Nasenspitze neu zu modellieren, werden Weichteile und Knorpelgewebe abgetragen. Eine weitere Möglichkeit sind Transplantate aus eigenen Knorpeln (z. B. dem Ohr) oder speziellem Kunststoff. Auf diese Weise kann eine Verkleinerung oder Vergrößerung sowie eine Anhebung oder Absenkung der Nasenspitze erfolgen, die das gesamte Erscheinungsbild positiv beeinflussen kann.

Nasenkorrektur Köln

Egal ob Höckernase, Hakennase, Sattelnase, Breitnase, Ballonnase, Papageiennase, ethnische oder schiefe/krumme Nase – wenn Sie sich mit Form und Größe Ihrer Nase unwohl fühlen und mehr Harmonie in ihr Gesicht bringen möchten, so sind wir Ihr passender Ansprechpartner. Dr. Dr. med. Matthias Siessegger berät Sie eingehend zum Thema Nasenchirurgie und empfiehlt Ihnen die optimale Vorgehensweise.

Foto: beautiful young woman face over white background / Urheber: Syda Productions / fotolia.com