Operationstechniken | Nasenkorrektur Köln
15917
page-template-default,page,page-id-15917,page-child,parent-pageid-15545,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-7.4,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.2,vc_responsive
Nasenkorrektur Operationstechniken

NASENKORREKTUR

Operationstechniken

Die moderne Nasenchirurgie kennt mehrere operative Zugänge, die je nach Ausgangssituation und gewünschter Korrektur zum Einsatz kommen. Die Zugänge unterscheiden sich dabei im Hinblick auf die Invasivität, also das operative Ausmaß des Eingriffs. 

Grundsätzlich sind zwei operative Verfahren zur Nasenkorrektur zu nennen, die je nach Ausgangslage und Korrekturwunsch des Patienten zum Einsatz kommen: Die geschlossene Technik und die offene Technik.

Geschlossene Technik:

Bei der geschlossenen Technik wird die Nase durch die Nasenlöcher hindurch von innen operiert. Hierzu ist lediglich ein Schnitt in jedem Nasenloch notwendig. Das Verfahren eignet sich jedoch nur für kleinere und einfache Korrekturen, die keine Veränderung der Nasenspitze erfordern.

Offene Technik:

Beim offenen Zugang wird ein zusätzlicher kleiner Hautschnitt am Nasensteg vorgenommen. Anschließend wird Haut von der Nasenspitze losgelöst und nach oben geklappt. Der Chirurg hat dadurch freie Sicht auf den knöchernen Bereich und kann präzise arbeiten.

Da der offene Zugang ein genaueres Arbeiten erlaubt und bei umfangreichen und komplexeren Korrekturen zwingend notwendig ist, werden in der Praxis nur noch selten Nasenkorrekturen mit der geschlossenen Technik durchgeführt.

3D-Praxisrundgang

 

Lernen Sie die Räume unserer Fachpraxis für Ästhetische Medizin in Köln-Deutz schon vor Ihrem Besuch bei uns kennen – mit unserem 3D-Praxisrundgang!

 

→ Mehr erfahren

Ihr Chirurg

 

Mehr als 20 Jahre Erfahrung und die Expertise aus über 20.000 erfolgreichen plastisch-ästhetischen Operationen zeichnen Dr. Dr. med. Matthias Siessegger aus.

 

→ Mehr erfahren